Wüstenträume und Bergerlebnis, 15 Tage

Diese kombinierte Wüsten- und Bergwanderung bietet Ihnen die Möglichkeit, die unendliche Weite der Wüstenlandschaft mit ihren endlosen Dünen, Ergs und Hochplateaus zu entdecken. Wie einst die Karawanen ziehen wir mit unseren Dromedaren durch die Wüste. Genießen Sie die Ruhe und Stille dieser kargen Landschaft und lassen Sie Ihre Seele baumeln.

Der zweite Teil der Reise führt in das Gebiet des Djebel Saghro – eines der schönsten Wandergebiete des Anti Atlas. Es besticht durch imposante Felsformationen, erodierte Hochplateaus, felsige Gipfel und vom Wasser ausgespülte Canyons. In seinen Tälern finden sich die Nomadensiedlungen des Stamms der Ait Atta. Diese führen im Frühjahr ihre Schaf- und Ziegenherden im durchwanderten Gebiet zur Weide, bevor sie in den Sommermonaten mit ihren Tieren in den Hohen Atlas weiterziehen.

Die Schönheit der durchwanderten Landschaften wird Ihnen immer in unvergesslicher Erinnerung bleiben und Ihr Herz und Ihre Seele erfreuen.

Detailinformationen.

Highlights der Reise :

  • Besichtigung von Ait Ben Haddou.
  • Die unendlichen Dünen der marokkanischen Sahara.
  • Das Draa-Tal mit seinen Festungen und wunderschönen Dattelpalmen-Oasen.
  • Faszinierende Felsformationen im Saghro-Gebirge.
  • Marokkanische Gerichte gezaubert von unserem Koch.
  • Ein warmherziges und freundliches Begleitteam.
  • Gepäcktransport auf Dromedaren und Maultieren; Wandern nur mit Tagesrucksack.
  • Begleitung durch einen einheimischen, deutschsprachigen Bergführer.
  • Besichtigung der Königsstadt Marrakech.

Beschreibung der Reise :

1. Tag – Ankunft in Marrakech :

Ankunft am Flughafen von Marrakech, Transfer und Unterbringung in einem landestypischen Riad. Gäste, die tagsüber ankommen, haben die Möglichkeit einer ersten Erkundung der Stadt : Entdeckung der Medina, der lebhaften Souks und des wohl bekanntesten Platzes Afrikas, dem Djemaa el Fna – dem Gauklerplatz.

2. Tag – Marrakech – Telouet – Ait Ben Haddou :

Wir verlassen Marrakech in Richtung Ouarzazate. Die Route führt uns durch den Hohen Atlas mit seinen kontrastreichen Landschaften. Nach Überquerung des Tizi n‘Tichka-Passes (2.260 m) biegen wir kurz nach der Passhöhe auf die Straße nach Telouet ab. Durch abwechslungsreiche Landschaften gelangen wir zur mächtigen Kasbah der einstigen Paschas von Marrakech, den Glaoua-Berbern. Von außen kaum zu erahnen, birgt der teils verfallene Palast jedoch wunderschöne Mosaike, herrlich geschnitzte Türen und Holzdecken sowie beeindruckende Stuckarbeiten. Vom Dach der Kasbah bietet sich ein überwältigender Blick auf das weite Hochplateau und die grandiose Landschaft des Hohen Atlas.
Weiter geht die Fahrt durch das reizvolle, tief in die Landschaft eingeschnittene Ounila-Tal mit hübschen Dörfern und zahlreichen Lehmburgen. Zwischen dem in Ocker und Rot leuchtenden Gestein sticht das saftige Grün entlang des Flusses hervor. Am Nachmittag erreichen wir Ait Ben Haddou, wo wir die Nacht in einer landestypischen Kasbah verbringen.
Im sanften Nachmittagslicht besichtigen wir das Highlight des Südens, die Wehrburg Ait Ben Haddou, die schon oft als Filmkulisse gedient hat. Ait Ben Haddou ist eine der großartigsten Ksar von Marokko. Sie ist in der Lehmbau-Architektur der Berber errichtet und gehört seit 1987 zum UNESCO Weltkulturerbe. Durch kleine Gassen gelangen wir Schritt für Schritt nach oben, um von hier aus die wunderschöne Aussicht über die vielen Türme der Ksar auf die phantastische Umgebung zu genießen.
Fahrzeit : ca. 4 ½ Stunden

3. Tag – Ait Ben Haddou – Foum Zguid – Labadia :

Nach dem Frühstück fahren wir durch die schroffen Berge des Anti Atlas nach Süden bis nach Foum Zguid. Dort werden wir von unseren Jeeps erwartet. Diese bringen uns auf der landschaftlich sehr eindrucksvollen Route über die Weiten des riesigen, ausgetrockneten Iriki-Sees. Weiter führt die Fahrt am Südrand des Djebel Bani, der südlichsten und niedrigsten Bergkette des Atlas-Massives, dessen Bergkämme bis zu 1.600 m hoch sind, entlang. In Labidia angekommen, treffen wir unsere Begleitmannschaft mit den Dromedaren. Nach einer kurzen Wanderung erreichen wir den Zeltplatz für die heutige Nacht.
Fahrzeit : ca. 6 Stunden, Gehzeit : 1 Stunde

4. – 6. Tag – Wüstentrekking :

Beginnen werden wir unser Trekking in Erg Chégaga, dem größten Dünenmassiv dieser Region. In den kommenden Tagen ziehen wir mit unserer Karawane weiter hinaus in die Wüste. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, wandern wir zunächst durch kleinere Dünenkomplexe und über weite, steinübersäte Felsplateaus bis zum weit im Süden gelegenen Erg Zahar mit seinen endlosen Sanddünenlandschaften. Allmählich tauchen wir ein in eine andere Welt, in einen anderen Lebensrhythmus. Es gibt die vielfältigen Landschaften – die vielen verschiedenen Gesichter der Wüste – zu entdecken. Da und dort sehen wir Spuren früherer Siedlungen oder von Nomaden. Am Abend wird das Camp in den Dünen aufgeschlagen, die sich wie Wellen aneinanderreihen, keine gleicht der anderen. Eine Welt der Ruhe, umhüllt von den warmen Farben der Wüste, umgibt uns.
Dauer der Etappen : 5 bis 6stündige Wanderungen

7. Tag – Erg Naji – Rass Nkhel – Handour :

Nach dem Frühstück unternehmen wir unsere letzte Wanderetappe in den Dünen. Wir nehmen Abschied von der Wüste und den Dromedaren. Unser Transferbus bringt uns entlang des Draatals nach Norden. Der Draafluss ist einer der längsten Flüsse Marokkos und gesäumt von wunderschönen Oasen. Abertausende von Dattelpalmen wachsen entlang des Flusses. Bei Tanzirt biegen wir in Richtung Handour ab. Die letzten Kilometer fahren wir über eine Piste, bevor wir unsere Herberge erreichen.
Fahrzeit : 5 Stunden, Gehzeit : 3 ½ Stunden

8. Tag – Handour – Amguis :

Wir beginnen unser Trekking im Amguis-Tal, am Südrand des Djebel Saghro. Der Djebel Saghro erstreckt sich südlich der Straße der 1.000 Kasbahs zwischen dem Oasental des Draa im Westen und dem Oasengebiet von Tafilalet im Osten und geht nach Süden in die Kies- und Schotterwüsten der Sahara über. Immer entlang des Flusses führt uns unser Weg vorbei an kleinen Dörfern und Oasen mit Dattelpalmen und Hennafeldern, bis wir unseren Mittagsplatz im Schatten von Mandelbäumen erreichen.
Nach der Mittagspause geht es noch ein Stück entlang des Amguis-Flusses mit Schatten spendenden Mandelbäumen, bis wir unseren Lagerplatz in der Nähe von einem kleinen Nomadenhaus erreichen.
Gehzeit : 5 ½ Stunden

9. Tag – Amguis – Tadaout n’Tablah – Bab n‘Ali :

Nach dem Frühstück geht es leicht bergauf zu den schönsten Felsformationen im Saghrogebiet – Tadaout n’Tablah. Von hier hat man einen herrlichen Ausblick über das gesamte Saghro-Gebiet. Mit etwas Glück treffen wir auf ein paar Nomaden, die ihre Tiere in diesem Gebiet weiden lassen. Unser Weg führt uns weiter zu der bekannten Felsen des Bab n’Ali, das in Marokko zwei verschiedene Bedeutungen hat: Auf Arabisch ist es das „Tor des Ali“ und in der Berbersprache bedeutet es „Vater des Ali“. Zwei mächtige Sandsteintürme ragen in den Himmel, einer davon ist ein riesiger Monolith. In der Nähe dieser beeindruckenden Felsen schlagen wir unser zweites Camp auf. Nicht weit von unserem Lagerplatz entfernt gibt es die Möglichkeit, ein Bad in einem natürlichen Bassin in einer Schlucht zu nehmen.
Gehzeit : 5 Stunden

10. Tag – Bab n’Ali – Afourar-Schlucht – Igli – Awragh :

Am Morgen verlassen wir unseren wunderschönen Lagerplatz beim Bab n’Ali und gehen entlang der Afourar-Schlucht. Immer wieder sehen wir kleine Berbersiedlungen. In dieser kargen Gegend wird jeder fruchtbare Meter entlang des Flussbettes für Ackerbau verwendet. Falls der Afourar Wasser führt, haben wir eventuell das Flussbett in der engen Schlucht mehrmals zu queren, was oft über Trittsteine möglich ist. Immer weiter geht es bergauf, bis wir das Hochplateau von Igli erreichen. Am Plateau weiden die Nomaden ihre Ziegen und Schafe und es gibt Mandelbäume und Getreidefelder. Von Igli geht es über felsiges Gelände bis nach Awragh, von wo sich ein herrlicher Ausblick über das Hochplateau bietet. Wir genießen die einmalige Abendstimmung inmitten der Halbwüste – beim Sonnenuntergang und später unter dem endlosen Sternenhimmel.
Gehzeit : 6 Stunden

11. Tag – Awragh – Kouaoch – Almoun n‘Oureg :

Früh am Morgen wandern wir inmitten einer Kulisse aus gewaltigen Tafelbergen mit bizarren Erosionsformen und senkrechten Felswänden. Das Gestein wechselt in den Farben gelb, orange und ocker bis zu braun. Wir durchqueren das Nomadenland des Stammes der Ait Atta, die in dem kargen Weideland von der Schaf- und Ziegenzucht leben. Wenn ein Gebiet abgeweidet ist, verlegen sie alle paar Wochen ihre Zelte, damit die Tiere wieder genügend Nahrung finden.
Danach geht es hoch zum Fuß des Kouaoch, wo wir unser Mittagessen einnehmen. Nachdem wir nun frisch gestärkt sind, besteigen wir den Gipfel (2.592 m) dieses zweithöchsten Berges des Saghro. Anschließend geht es abwärts zum Plateau von Almoun n’Oureg (2.200 m), wo wir heute unser Lager aufschlagen.
Gehzeit : 5 Stunden

12. Tag – Almoun n’Oureg – Tagdilt :

Nach dem Frühstück gehen wir das letzte Stück auf der Alm von Almou n’Oureg, die auch gerne von den Nomaden der Ait Atta als Weideplatz für ihre Tiere verwendet wird. Von hier haben wir noch einmal einen herrlichen Ausblick auf die Gipfel des Hohen Atlas. Unser Weg führt uns abwärts durch Wacholderbäume bis wir das Tal von Tagdilt erreichen. Wir gehen entlang von Feldern und vereinzelten kleinen Häusern zu unserer Gite d’Etape, wo eine entspannende Dusche auf uns wartet.
Gehzeit : 5 Stunden

13. Tag – Tagdilt – Marrakech :

Am Morgen nehmen wir Abschied vom Saghro und unserer Maultiermannschaft. Wir fahren mit unserem Transferbus zu den kleinen Dörfern und den grünen Feldern des Rosentals. Das Rosental ist bekannt für seine herrlich duftenden Damaszener-Rosen, deren Öl für unterschiedliche Kosmetikartikel verwendet wird. Von hier geht es weiter zurück nach Marrakech.
Fahrzeit : 7 Stunden

14. Tag – Besichtigung von Marrakech :

Heute lernen Sie die traditionellen Sehenswürdigkeiten von Marrakech, der bekanntesten Königsstadt, gegründet 1062, kennen. Wir besichtigen den Bahia Palast und die Medersa Ben Youssef. Weiter geht es durch die Märkte, die Souks: Färber-Souk, Gewürz-Souk, … Der Nachmittag steht zur freien Verfügung um sich entweder in einem der traditionellen Hammam zu entspannen oder auf eigene Faust durch die Stadt zu streifen.

15. Tag – Abreise aus Marrakech :

Abhängig vom Zeitpunkt der Abreise, Transfer zum Flughafen und Flug nach Hause.

Alternativ :

Detailprogramm der Reise :

  • Das detaillierte Programm der Reise wird Ihnen auf Wunsch zugesandt. Für diese und alle weiteren Informationen kontaktieren Sie uns bitte unter : office@marokkoindividuell.com

Preis :

  • Der Preis der Reise ist von der Anzahl der teilnehmenden Personen abhängig.

Inkludierte Leistungen :

  • Transfer vom und zum Flughafen.
  • Transfer zum/vom Ausgangs-/Zielpunkt der Wanderung.
  • Unterbringung in Hotels oder Riads in 3-Sterne-Kategorie.
  • Bei den Tagen mit Hotelübernachtung ist das Frühstück inkludiert.
  • Stadtführung Marrakech incl. Eintrittsgebühren.
  • Deutschsprachiger Berber-Wanderführer.
  • Alle Mahlzeiten während des Trekkings.
  • Getränke während des Trekkings : Kaffee, Pfefferminztee …
  • Geräumiges Iglu-Zelt, 2 Personen je Zelt, außer bei Einzelbelegung.
  • Schaumstoff-Matratze mit Baumwollbezug, 6 cm dick.
  • Maultiere und Dromedare, die das schwere Gepäck tragen.
  • Koch und Begleitteam servicieren die Reise.
  • Reiseapotheke und Erste-Hilfe-Ausstattung.
  • Notwendige Reiseausrüstung.

Nicht inkludierte Leistungen :

  • Flugticket.
  • Reiserückholversicherung.
  • Persönliche Ausgaben.
  • Trinkgelder.

MI070 - Wüstenträume und Bergerlebnis, 15 Tage

Preis pro Person : EZZ : Dromedar :
EUR 1.080 EUR 165 EUR 75
  • EZZ - Einzelzimmerzuschlag
  • Dromedar - Kosten für ein persönliches Reitdromedar EUR 75.
  • Preise sind gültig für Gruppen ab 6 Teilnehmern. Bei geringerer Teilnehmeranzahl wird der Preis entsprechend angepasst.

Hinweise zur Reise :

  • Beste Reisezeit :
  • Diese Reise ist von Februar bis April und von Oktober bis November möglich. In dieser Zeit sind sowohl in der Wüste als auch in den Bergen die Temperaturen angenehm.

  • Sportliches Niveau :
  • Durchschnittliche bis sportliche Wanderung mit Tagesetappen von 5 bis 6 Stunden. Die Höhenunterschiede variieren zwischen den einzelnen Etappen, betragen jedoch nie mehr als 700 bis 800 Meter.

  • Unterkunft :
  • In Marrakech sind Sie in einem 3*-Hotel oder Riad untergebracht. Während der Wanderung erfolgt die Unterkunft im Camp: geräumige Zelte und Schaumstoff-Matratzen werden zur Verfügung gestellt. Erleben Sie traumhafte Nächte unter dem unendlichen Sternenhimmel Marokkos und empfinden Sie wahre Momente der Lebensfreude.

  • Betreuung :
  • Die Betreuung unserer Reisen erfolgt durch verantwortungsvolle und sachkundige Mitarbeiter mit hoher sozialer Kompetenz. Marokko individuell stellt Ihnen ein professionelles Berber-Team zur Verfügung, das das Reisen und die Natur liebt.

    Unser warmherziges Begleitteam begegnet Ihnen voller Respekt und Gastfreundschaft und eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Traditionen und Bräuche der bereisten Region intensiv kennen zu lernen. Es ist sowohl für das Gelingen und den reibungslosen Ablauf Ihres Aufenthalts als auch für Ihre Sicherheit verantwortlich.

  • Verwendete Ausrüstung :
  • Da wir eine Wanderung von der Wüste in die Berge des Anti Atlas machen, wird unser Gepäck, die Verpflegung und die Camp-Ausrüstung von Dromedaren und Maultieren getragen. Sie selbst brauchen nur Ihren Tagesrucksack mitzunehmen. Falls jemandem die Wüstenwanderung zu anstrengend wird, steht ein Reitdromedar zur Verfügung.

  • Reiseverlauf :
  • Die Etappen dieser Wanderung sind so berechnet, dass für Foto-Stopps und Pausen genügend Zeit zur Verfügung steht. Sie haben genügend Zeit die herrliche Landschaft zu genießen und Fotos zu machen.

  • Weitere Hinweise :
  • Tipps, die Sie bei der Reisevorbereitung unterstützen sollen, finden Sie unter : Nützliche Informationen

Entdecken Sie mit uns die schönsten Orte Marokkos. Bitte geben Sie uns daher die folgenden Daten bekannt :
Gewählte Reise: MI070 - Wüstenträume und Bergerlebnis, 15 Tage



Familien- & Vorname *
E-Mail *
Telefon
Land
Reisedatum
Vielen Dank, dass Sie Marokko individuell Ihr Vertrauen geschenkt haben. Wir antworten Ihnen so schnell wie möglich.

Onlinebuchung :

Bitte geben Sie Ihre vollständigen Kontaktdaten an, damit wir Ihnen umgehend eine prompte Antwort zukommen lassen können. Das Team von Marokko individuell steht Ihnen gerne
für weitere Informationen zur Verfügung : office@marokkoindividuell.com

Für die Buchung der gewünschten Reise bitten wir Sie um folgende Informationen :


Anrede *

Titel
Nachname lt. Reisepass *
Vorname lt. Reisepass *
Geburtsdatum *
Straße, Hausnummer *
Ort *
Postleitzahl *
Land *
Telefon *
E-Mail *
Sonstige Anmerkungen

Weitere Reiseteilnehmer :


Nachname, Vorname
Geburtsdatum

Information zur gewählten Reise :


Buchungscode und Name *
Datum der Ankunft *
Datum der Abreise *

Information zur Ankunft & Abreise :


Flugnummer *
Zeitpunkt der Ankunft *
Zeitpunkt des Rückflugs *
Fluglinie *

Notfallskontakt :


Nachname, Vorname
Telefon
E-Mail
Straße, Hausnummer
Postleitzahl, Ort
Postleitzahl, Ort




Buchungsdatum *