Der Atlas in leuchtenden Farben, 15 Tage

Diese Wanderung lädt Sie ein, die Vielfalt und Schönheit des Atlasgebirges und seiner Täler zu entdecken. Ausgangs- und Endpunkt der Wanderung ist das üppig grüne Tal von Ait Bouguemez mit seinen endlosen Apfel- und Nussbaumhainen. Im krassen Gegensatz dazu steht das karge Tassaout-Tal, das durch seine roten Felsen besticht. Das Hochplateau von Takkedirt wiederum ist im Frühjahr üppig grün und dient den Nomaden als Sommerweide für ihre Ziegen- und Schafherden.

Wir wandern auf alten Nomadenwegen, die uns immer wieder durch kleine, an die Berghänge geschmiegte Berberdörfer führen. Dies gibt uns die Gelegenheit, auf die einfache und warmherzige Landbevölkerung zu treffen, die trotz ihrer kargen Lebensumstände stets ein Lächeln auf den Lippen hat und eine Gastfreundschaft mit sich bringt, an die man sich immer gerne zurück erinnern wird.

Detailinformationen.

Highlights der Reise :

  • Entdeckung der Täler des zentralen Hohen Atlas.
  • Campieren an abgelegenen und kargen Orten.
  • Kennenlernen des täglichen Lebens der berberischen Landbevölkerung.
  • Fakultative Besteigung des zweithöchsten Gipfels Marokkos – des M’Goun 4.068m.
  • Ein warmherziges und freundliches Begleitteam.
  • Gepäcktransport auf Maultieren, Wandern nur mit Tagesrucksack.
  • Begleitung durch einen einheimischen, deutschsprachigen Bergführer.
  • Besichtigung der Königsstadt Marrakech.

Beschreibung der Reise :

1. Tag – Ankunft in Marrakech :

Ankunft am Flughafen von Marrakech, Transfer und Unterbringung in einem landestypischen Riad. Gäste, die tagsüber ankommen, haben die Möglichkeit einer ersten Erkundung der Stadt : Entdeckung der Medina, der lebhaften Souks und des wohl bekanntesten Platzes Afrikas, dem Djemaa el Fna – dem Gauklerplatz.

2. Tag – Marrakech – Azilal – Ait Bouguemez – Tafenfent :

Früh am Morgen verlassen wir die rote Stadt Marrakech in Richtung Hoher Atlas. Unser Weg führt uns durch kleine Orte bis nach Azilal, wo wir unser Mittagspicknick im Schatten von Nussbäumen einnehmen. Weiter geht es durch Steineichen- und Wacholderwälder über den Pass Tizi n’Aghbar (2.200m) nach Ait Bouguemez. In der Nähe von Arous treffen wir unsere Begleitmannschaft mit den Maultieren. Nun beginnt unser Trekkingabenteuer. Auf schmalen Wanderwegen gehen wir hinauf bis zum Tizi n‘Tafenfent auf 2.500m (Tizi = Pass) und weiter zu unserem ersten Lagerplatz (2.400m), der an einem kleinen Fluss gelegen ist.
Fahrzeit : ca. 5 Stunden, Gehzeit : ca. 3 Stunden
Höhenunterschiede : Aufstieg : 700 Hm+, Abstieg : 100 Hm-

3. Tag – Tafenfent – Roughelt :

Von unserem Lager gehen wir morgens durch Steineichenwälder, die sich mit knorrigen Wacholderbäumen abwechseln. Die uns umgebende Landschaft und kleine, aus einfachen Steinen errichtete Nomadenhütten, bieten wunderschöne Fotomotive. Die Steinhütten dienen den Hirten in den Sommermonaten, in denen sie ihre Schaf- und Ziegenherden auf den Hochalmen zur Weide führen, als Unterkunft und Schlafstelle. Auf der ganzen heutigen Etappe bieten sich phantastische Ausblicke auf das Ait Bouali-Tal, das uns in herrlichen Rottönen entgegen leuchtet. Nach unserer Mittagsrast geht es langsam bergab zum heutigen Tagesziel, dem kleinen Berberdorf Roughelt (1.850m).
Gehzeit : ca. 5 ½ Stunden
Höhenunterschiede : Aufstieg : 200 Hm+, Abstieg : 750 Hm-

4. Tag – Roughelt – Tizi n’Roughelt – Adghmam :

Nach einem ausgiebigen Frühstück führt uns unsere Wanderung entlang des Assif n’Waqqa n‘Ddagh (Assif = Fluss). Auf kleinen Terrassen wird Gras und Luzerne für die Tiere angebaut. Jeder Quadratmeter Anbaufläche wird in dieser kargen Gegend genutzt. Die uns umgebenden Berge sind aus rotem und grünem Schiefergestein. Mittags machen wir Pause auf einem kleinen Hochplateau. Nachdem wir uns gestärkt haben, geht es weiter bergauf zum Tizi n’Roughelt (2.860m). Von der Passhöhe steigen wir ab zu unserem von Wacholderbäumen umgebenen Lagerplatz auf 2.400m. Von hier bietet sich eine grandiose Aussicht auf das Tassaout-Tal.
Gehzeit : ca. 6 ½ Stunden
Höhenunterschiede : Aufstieg : 1.010 Hm+, Abstieg : 460 Hm-

5. Tag – Adghmam – Tarkeddit-Plateau :

Der heutige Tag dient zur weiteren Akklimatisation und Anpassung an die Höhenlage. Von unserem Lager geht es über geröllige Wege und Serpentinen hinauf zum Tizi n‘Assidrem (3.200m) mit einem herrlichen Ausblick auf das beeindruckende M’Goun-Massiv. Von hier geht es weiter zu einer Hochalm, wo die Nomaden ihre Herden weiden lassen. Hier halten wir unsere Mittagsrast. Speziell im Frühjahr verwandelt sich diese Hochalm in ein wahres Blütenmeer. Auf schmalen Pfaden geht es wieder bergab, stets mit Aussicht auf unseren heutigen Lagerplatz am Tarkeddit-Plateau (2.900 m).
Gehzeit : ca. 5 ½ Stunden
Höhenunterschiede : Aufstieg : 1.000 Hm+, Abstieg : 500 Hm-

6. Tag – Tarkeddit-Plateau – Oulilimt :

Vom Tarkeddit-Plateau gehen wir heute zunächst auf breiten Graden abwärts durch die bunte Felsenlandschaft vor einer phantastischen Bergkulisse Richtung Oulilimt Tal. Vorbei an einzelnen Nomadensiedlungen gilt es noch einmal einen Pass zu überwinden. Auf schmalen Pfaden oberhalb des Oulilimt-Flusses nähern wir uns unserem heutigen Zeltplatz, der heute direkt neben dem Fluss liegt.
Gehzeit : ca. 5 ½ Stunden
Höhenunterschiede : Aufstieg : 700 Hm+, Abstieg : 1.000 Hm-

Fakultativ :
Für sehr ausdauernde und höhenerfahrene Teilnehmer besteht an diesem Tag alternativ und nach vorheriger Rücksprache mit dem Bergführer die Möglichkeit schon sehr früh aufzubrechen, um den zweithöchsten Berg Marokkos, den Jbel M’Goun (4.068m), zu besteigen. Ausreichend Wasser, warme Kleidung, Handschuhe und Haube sowie Sonnenbrille und Sonnencreme sind für diesen Tag dann besonders wichtig. Der Weg führt uns über die Westflanke entlang eines Grades, der nach Norden hin steil abfällt, bis zum Gipfel des M’Goun. Von hier aus haben wir einen phantastischen Rundblick auf die umliegenden Gipfel und Täler. Nachdem wir dieses herrliche Panorama ausreichend genossen haben, machen wir uns an den Abstieg und treffen unsere Gruppe am Lagerplatz.
Gehzeit : ca. 8 ½ Stunden
Höhenunterschiede : Aufstieg : 1.200 Hm+, Abstieg : 1.400 Hm-

7. Tag – Oulilimt – Ain Aflafal :

Heute haben wir einen eher gemächlichen Tag vor uns, an dem wir die Farben des Hohen Atlas genießen können. Beeindruckende Felsformationen begleiten uns. Durch Erosion wurde das Gestein teilweise wie Pyramiden geformt. Bereits zur Mittagszeit erreichen wir unseren Lagerplatz auf 2.240m. Der Nachmittag dient ganz der Erholung. Da sich unser Lager in der Nähe eines Flusses befindet besteht die Möglichkeit, sich dort ausgiebig zu waschen. (Ain = Quelle).
Gehzeit : ca. 4 ½ Stunden
Höhenunterschiede : Aufstieg : 300 Hm+, Abstieg : 760 Hm-

8. Tag – Ain Aflafal – Tighreft :

Nach dem Frühstück geht es heute weiter flussabwärts. Im Angesicht der Ruinen einer alten Lehmburg passieren wir einen Fluss und wandern über einen kleinen Anstieg hinauf zum Tizi n‘Aflafal (2.400m). Von hier haben wir einen schönen Ausblick auf das Tal von Ouzirimt. Danach wandern wir wieder bergab nach Iguerramn und entlang des M’Goun-Massivs. Am Nachmittag erreichen wir unser Camp oberhalb eines Dorfes auf einem kleinen Felsplateau mit Aussicht auf das M‘Goun-Massiv.
Gehzeit : ca. 4 Stunden
Höhenunterschiede : Aufstieg : 400 Hm+, Abstieg : 450 Hm-

9. Tag – Tighreft – Tichki :

Auch heute gehen wir entlang des Flusses im Tal von Ouzirimt. Wir passieren mehreren kleine, in Lehmbauarchitektur errichtete Dörfer. Auf Terrassenfeldern werden Getreide, Kartoffeln, Äpfel und Walnüsse angebaut. Unter Walnussbäumen werden wir unsere „Nüsschenpause“ halten. Schließlich erreichen wir das Dorf Tichki, wo wir unser Lager aufschlagen.
Gehzeit : ca. 4 Stunden
Höhenunterschiede : Aufstieg : 300 Hm+, Abstieg : 250 Hm-

10. Tag – Tichki – Bouzgou – Tizi n‘Taghboula :

Der heutige Wandertag führt uns durch wild zerklüftete und trockene Landschaft. Vorbei an Nomadenhütten aus Stein gelangen wir auf den Hauptverbindungsweg der Nomaden zwischen dem Hohen Atlas und der Wüste. Ait Atta Nomaden aus dem Saghro-Gebiet im Süden bringen auf diesem Weg ihre Herden auf die Sommerweiden im Atlas. Über den Pass Tizi n’Bouzgou auf 3.400m (Bouzgou = berberisch: viel Wind) geht es hinunter auf eine Alm und – nach einem kurzen Zwischenanstieg - wieder bergab zu unserem Lagerplatz von Tizi n‘Taghboula (2.900m).
Gehzeit : ca. 7 Stunden
Höhenunterschiede : Aufstieg : 1.300 Hm+, Abstieg : 600 Hm-

11. Tag – Tizi n’Taghboula – Izzourar :

Auf Nomadenwegen wandern wir am Fuss des Azourki (3.677m) entlang. Dieser heilige Berg ist Pilgerziel der Nomaden der Ait Atta und Ait Bouguemez den sie einmal im Jahr aufsuchen, um für ein gutes Jahr zu bitten. Grandiose Felsformationen in den Farben grau, rot, grün und gelb begleiten uns heute. Sie werden beeinflusst durch verschiedene Metalle und Mineralien wie z. B. Eisen, Kupfer oder Ton. Unser heutiger Lagerplatz (2.500m) befindet sich auf dem Hochplateau von Izzourar. Im Frühjahr nach der Schneeschmelze sammelt sich hier das Wasser zu einem großen See.
Gehzeit : ca. 5 ½ Stunden
Höhenunterschiede : Aufstieg : 300 Hm+, Abstieg : 700 Hm-

12. Tag – Izzourar – Zawyat Oulmzi – Ait Bouguemez :

Von der Hochalm von Izzourar gelangen wir hinunter ins „glückliche Tal“ von Ait Bouguemez, eines der bekanntesten und schönsten Täler des zentralen Hohen Atlas. Das Ait Bouguemez ist ein fruchtbares Hochtal mit kleinen Dörfern, Feldern und Obstbäumen. Hier wird noch immer mit Maultier und Holzpflug und in tagelanger Handarbeit kultiviert. Am Talboden wandern wir durch Apfel- und Nussplantagen und passieren immer wieder kleine, in Lehmbauarchitektur errichtete Dörfer. Unser Mittagspicknick nehmen wir im Schatten der Bäume ein.
Zur Übernachtung beziehen wir unsere Zimmer in einer einfachen Herberge mit Duschgelegenheit.
Gehzeit : ca. 6 Stunden
Höhenunterschiede : Aufstieg : 300 Hm+, Abstieg : 900 Hm-

13. Tag – Ait Bouguemez – Marrakech :

Nun heißt es Abschied nehmen von den Bergen. Nach dem Frühstück durchwandern wir ein letztes Mal das Tal und besichtigen das Marabout von Sidi Moussa. (Marabout = heiliger Ort). Von dort starten wir unsere Rückfahrt nach Marrakech. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Ziel. Nach der Ruhe in den Bergen muss man sich erst wieder ein wenig an diese quirlige und lebhafte Stadt gewöhnen. Unterbringung in einem schönen Riad in der Medina.
Fahrzeit : ca. 5 Stunden

14. Tag – Besichtigung von Marrakech :

Heute lernen Sie die traditionellen Sehenswürdigkeiten von Marrakech, der bekanntesten Königsstadt, gegründet 1062, kennen. Wir besichtigen den Bahia Palast und die Medersa Ben Youssef. Weiter geht es durch die Märkte, die Souks: Färber-Souk, Gewürz-Souk, … Der Nachmittag steht zur freien Verfügung um sich entweder in einem der traditionellen Hammam zu entspannen oder auf eigene Faust durch die Stadt zu streifen.

15. Tag – Abreise aus Marrakech :

Abhängig vom Zeitpunkt der Abreise, Transfer zum Flughafen und Flug nach Hause.

Alternativ :

Detailprogramm der Reise :

  • Das detaillierte Programm der Reise wird Ihnen auf Wunsch zugesandt. Für diese und alle weiteren Informationen kontaktieren Sie uns bitte unter : office@marokkoindividuell.com

Preis :

  • Der Preis der Reise ist von der Anzahl der teilnehmenden Personen abhängig.

Inkludierte Leistungen :

  • Transfer vom und zum Flughafen.
  • Transfer zum/vom Ausgangs-/Zielpunkt der Wanderung.
  • Unterbringung in Hotels oder Riads in 3-Sterne-Kategorie.
  • Bei den Tagen mit Hotelübernachtung ist das Frühstück inkludiert.
  • Stadtführung Marrakech incl. Eintrittsgebühren.
  • Deutschsprachiger Berber-Bergführer.
  • Alle Mahlzeiten während des Trekkings.
  • Getränke während des Trekkings : Kaffee, Pfefferminztee …
  • Geräumiges Iglu-Zelt, 2 Personen je Zelt, außer bei Einzelbelegung.
  • Schaumstoff-Matratze mit Baumwollbezug, 6 cm dick.
  • Maultiere, die das schwere Gepäck tragen.
  • Koch und Begleitteam servicieren die Reise.
  • Reiseapotheke und Erste-Hilfe-Ausstattung.
  • Notwendige Reiseausrüstung.

Nicht inkludierte Leistungen :

  • Flugticket.
  • Reiserückholversicherung.
  • Persönliche Ausgaben.
  • Trinkgelder.

MI071 - Der Atlas in leuchtenden Farben, 15 Tage

Preis pro Person : EZZ :
EUR 1020 EUR 135
  • EZZ - Einzelzimmerzuschlag
  • Preise sind gültig für Gruppen ab 6 Teilnehmern. Bei geringerer Teilnehmeranzahl wird der Preis entsprechend angepasst.

Hinweise zur Reise :

  • Beste Reisezeit :
  • Diese Reise ist von Mai bis September möglich. Die beste Reisezeit ist von Juni bis Mitte September, da hier die durchwanderten Bergregionen normalerweise schneefrei sind.

  • Sportliches Niveau :
  • Sportliches Trekking mit Tagesetappen von 5 bis 7 Stunden. Die Höhenunterschiede sind je Etappe unterschiedlich und betragen zwischen 200 und 1.300 Meter.

  • Unterkunft :
  • In Marrakech sind Sie in einem 3*-Hotel oder Riad untergebracht. Während der Wanderung erfolgt die Unterkunft im Camp: geräumige Zelte und Schaumstoff-Matratzen werden zur Verfügung gestellt. Erleben Sie traumhafte Nächte unter dem unendlichen Sternenhimmel Marokkos und empfinden Sie wahre Momente der Lebensfreude.

  • Betreuung :
  • Die Betreuung unserer Reisen erfolgt durch verantwortungsvolle und sachkundige Mitarbeiter mit hoher sozialer Kompetenz. Marokko individuell stellt Ihnen ein professionelles Berber-Team zur Verfügung, das das Reisen und die Natur liebt.

    Unser warmherziges Begleitteam begegnet Ihnen voller Respekt und Gastfreundschaft und eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Traditionen und Bräuche der bereisten Region intensiv kennen zu lernen. Es ist sowohl für das Gelingen und den reibungslosen Ablauf Ihres Aufenthalts als auch für Ihre Sicherheit verantwortlich.

  • Verwendete Ausrüstung :
  • Da wir eine Wanderung im Atlas machen, wird unser Gepäck, die Verpflegung und die Camp-Ausrüstung von Maultieren getragen. Sie selbst brauchen nur Ihren Tagesrucksack mitzunehmen.

  • Reiseverlauf :
  • Die Etappen dieser Wanderung sind so berechnet, dass für Foto-Stopps und Pausen genügend Zeit zur Verfügung steht. Sie haben genügend Zeit die herrliche Landschaft zu genießen und Fotos zu machen.

  • Weitere Hinweise :
  • Tipps, die Sie bei der Reisevorbereitung unterstützen sollen, finden Sie unter : Nützliche Informationen

Entdecken Sie mit uns die schönsten Orte Marokkos. Bitte geben Sie uns daher die folgenden Daten bekannt :
Gewählte Reise: MI071 - Der Atlas in leuchtenden Farben, 15 Tage



Familien- & Vorname *
E-Mail *
Telefon
Land
Reisedatum
Vielen Dank, dass Sie Marokko individuell Ihr Vertrauen geschenkt haben. Wir antworten Ihnen so schnell wie möglich.

Onlinebuchung :

Bitte geben Sie Ihre vollständigen Kontaktdaten an, damit wir Ihnen umgehend eine prompte Antwort zukommen lassen können. Das Team von Marokko individuell steht Ihnen gerne
für weitere Informationen zur Verfügung : office@marokkoindividuell.com

Für die Buchung der gewünschten Reise bitten wir Sie um folgende Informationen :


Anrede *

Titel
Nachname lt. Reisepass *
Vorname lt. Reisepass *
Geburtsdatum *
Straße, Hausnummer *
Ort *
Postleitzahl *
Land *
Telefon *
E-Mail *
Sonstige Anmerkungen

Weitere Reiseteilnehmer :


Nachname, Vorname
Geburtsdatum

Information zur gewählten Reise :


Buchungscode und Name *
Datum der Ankunft *
Datum der Abreise *

Information zur Ankunft & Abreise :


Flugnummer *
Zeitpunkt der Ankunft *
Zeitpunkt des Rückflugs *
Fluglinie *

Notfallskontakt :


Nachname, Vorname
Telefon
E-Mail
Straße, Hausnummer
Postleitzahl, Ort
Postleitzahl, Ort




Buchungsdatum *